Gotthard

"Abgründig und komisch, sinnlich und raffiniert erzählt Zora del Buono in „Gotthard“ von den Arbeitern am Gotthardbasistunnel, von einer buchstäblich heißen Arbeitsatmosphäre und einer Leiche im Keller. Fritz Bergundthal, Eisenbahn-Fan aus Berlin und gepflegter, fünfzigjähriger Junggeselle, ist zum Gotthardtunnel ins Tessin gereist, um ein paar spektakuläre Fotos schöner Lokomotiven zu machen. Aber im Laufe eines einzigen Tages, von dem „Gotthard“ erzählt, wird er immer tiefer verstrickt in die freundschaftlich-familiären und erotischen Verwicklungen der Arbeiter rund um die Baustelle des Gotthardbasistunnels.


Da sind die immer noch fesche, schrill alternde Dora Polli-Müller und ihre burschikose Tochter Flavia, Robert Filz mit seiner obsessiven Liebe zur brasilianischen Hure Mônica, Aldo Polli und Tonino, die in einer merkwürdigen, spannungsgeladenen Abhängigkeit aufeinander fixiert sind. Und die Heilige Barbara, Schutzgöttin der Tunnelbauer, ist gestohlen worden. Ein böses Omen, was sich im Laufe dieses Tages grässlich bewahrheiten wird."
(Verlagstext)

Rezepte der Liebe

 

Das Wissen über die allgemein belebende und aphrodisische Wirkung ganz bestimmter Lebensmittel – von Früchten und Gemüsen bis hin zu Meeresfrüchten – ist uralt und erlebt heute eine Renaissance.
Dieses Kochbuch lädt dazu ein, beim Kochen und Essen mehr Sinnlichkeit und Lust zu erfahren. Die darin enthaltenen 90 Rezepte sind durchweg einfach und unkompliziert in der Zubereitung und so auch für Kochanfänger leicht nachkochbar. Viele der Rezepte sind von der südlichen Sonne inspiriert, und die aphrodisischen Zutaten spielen darin die Hauptrolle. Aphrodisische Lebensmittel sind vollgepackt mit Vitaminen und Mineralstoffen. Sie fördern Gesundheit und Leistungsfähigkeit.
Körperliches Wohlbefinden steigert die Qualität unseres Liebeslebens, führt zu mehr Ausdauer und Kraft und zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit.
Da Sinnlichkeit nicht nur durch den Magen, sondern auch über die Augen geht, ist für ein lustvolles Diner zu zweit die liebevolle Präsentation der Köstlichkeiten besonders wichtig. Ulla Mayer-Raichle, preisgekrönte Fotografin, hat die Rezepte von Ruth Johnson verführerisch ins Bild gesetzt.
Portrait
Geboren 1954, arbeitete bei Max Kehl in Zollikon, einem der seinerzeit besten Köche der Schweiz. Als Köchin aphrodisischer Gerichte wurde sie durch die Medien bekannt und ist verschiedentlich im Fernsehen aufgetreten. Seit 20 Jahren führt sie ihr eigenes Unternehmen »Heaven-Sent« Catering, in dem sie sowohl internationale als auch aphrodisische Spezialitäten anbietet. Ist Fotografin, Food Designerin und Künstlerin. Sie hat sich durch ihren unverkennbaren Stil und ihre Gabe, Stimmungen meisterhaft in Bilder umzusetzen, international einen Namen gemacht. Ihre Fotokunst wurde mehrfach ausgezeichnet.

Das Leben der MächtigenReisen zu alten Bäumen
Wenn Bäume sprechen könnten, was würden sie uns erzählen? Zora del Buono hat sich zu den ältesten Bäumen Europas und Nordamerikas aufgemacht, um den Geschichten dieser ungewöhnlichen, zum Teil Abertausende von Jahren alten Lebewesen zu lauschen. So besucht sie die Eibe Ankerwycke Yew, unter der Anne Boleyn erstmals ihrem späteren Ehegatten und Henker Henry VIII. begegnete, bewundert in Berlin die Dicke Marie, die den Humboldt-Brüdern einst als Spielplatz und Goethe als Schattenspender diente, bevor sie Hermann Göring zum Naturschutzdenkmal erkor und durchwandert im Schneesturm ein schwedisches Hochmoor, um den mit 9 500 Jahren ältesten Baum der Welt zu sehen, der so rührend klein und mager aussieht wie ein vergessener Weihnachtsbaum.


Auf ihren Reisen trifft sie Indianer, Förster und Baumpfleger – und einen Klassenkameraden jener drogensüchtigen Frau, die eine 3 600 Jahre alte Sumpfzypresse niederbrannte. Mit viel Sinn für menschliche Abgründe und dendrologische Geheimnisse erzählt Zora del Buono die weit verzweigten Geschichten, die sich um die majestätischen Persönlichkeiten ranken – und lässt uns auch in ihren Baumfotografien an ihrer Faszination für die stummen Zeugen der Menschheit teilhaben.
(Verlagstext)

 

Liebesrezepte

 

Liebe und Sinnlichkeite sind die Nahrung des Herzens und der Seele. Dieses Kochbuch lädt Sie ein, sich etwas Zeit füreinander zu nehmen und mit gesunden, frischen Gerichten mehr Sinnlichkeit in Ihren Alltag zu zaubern. Denn: Die Liebe geht durch den Magen... 90 einfache, unkomplizierte und leicht nachkochbare Rezepte zeigen, wie Sie im Nu ein erotisches Mahl zubereiten können - mit sorgfältig gewählten aphrodisischen Zutaten, die Ihre Liebesgeister wecken. Und da die Sinnlichkeit nicht nur durch den Magen geht, wurden die Köstlichkeiten von Ulla Mayer-Raichle verführerisch ins Bild gesetzt. Mit ausführlichem Verzeichnis der wichtigsten aphrodisischen Zutaten von A bis Z.